«

»

Jul
31

Tag67,Tag68,Tag69

Tag67: Freitag. Tag68: Samstag, Tag69:Sonntag. Oder: Ein Wochenende in Bangkok.
Unser Hinflug war am Freitag mittag mit Thai Airways. Der Flug war ruhig und angenehm mit einem guten Mittagessen.

In Bangkok angekommen und auf der Suche nach einem Taxi begann, was das ganze Wochenende fortgesetzt werden wollte: Verhandeln. Eigentlich könnte man ja nach Taxameter fahren, aber darauf wollen sich die Fahrer immer kaum einlassen.
Übernachtungen hatten wir im Lub d gebucht. Es war überaus sauber und viele junge Touristen hingen ebenfalls dort ab. Aufgebrochen um die Gegend zu erkunden wurde mit einem Tuk-Tuk. Und wiedermal war der Preis reine Verhandlungssache (wobei wir mit der Zeit und einem Gefühl für die wahren Kosten natürlich immer besser wurden).
Nervig war jedoch, dass die Tuk-Tuk-Fahrt von A nach B meist durch einen Besuch bei einer Schneiderei für Anzüge unterbrochen worden ist, damit der Fahrer einen Tank-Coupon bekam, und wir unsere Not teilweisen hatten, die Schneiderei-Typen uns vom Leib zu halten.
Am Abend ging es mit einem Führer ausm Hostel dann in das Nachtleben Bangkoks und zum wöchentlichen bar crawling.

Am Samstag begann unser Tag schon wieder recht früh, damit wir eine Tour zum Floating Market mitnehmen konnten. Eine Fahrt entlang den ganzen Marktständen war inklusive. Ein echtes Erlebnis.
Der Rest der Tour war wieder mehr Kaffee-Fahrt: An Stationen fürs Elefanten-Reiten, Schlangen-Besichtigungen, … wurde zusätzlich gehalten. Am Ende setzte man uns am Grand Palace ab. Dort wurden wir „klassisch“ angesprochen, dass der Palast heute nicht zu besuchen sei, weil… – ja ein altes Touristen-Spiel um abzukassieren. Aber wir wussten Bescheid, und sind einfach weiter gelaufen und haben uns den Palast angesehen. Wirklich prunkvoll.

Und danach noch ein paar weitere Tempel besucht. Am Sonntag mittag flogen wir bereits wieder zurück, nach ein paar Tagen, an denen wir uns richtig reich gefühlt haben (1 EUR = 42,76 THB).

Flattr this!